Vulkane und ihre Tätigkeiten

Donnerstag vormittag, Dauer ca. 3 Std.

Geeignet für Menchen mit normaler Kondition.

  • Wir starten jeden Donnerstag - Vormittag
  • Startpunkt: Casamicciola Hafen
  • Dauer: ca. 9:30 – 12:30 Uhr
  • Gehezeiten: ca. 20 Min.
  • Endpunkt: Fiaiano, Barano
  • Preis: € 20,00/Person
  • Transfer vom/zum Hotel: inklusive
Inklusive Transfer, Abholzeit in: St‘Angelo 08:35h; Panza 08:45h; Cuotto/Citara 08:50h; Forio Zentrum 08:55h; St‘Francesco 09:00h; Lacco Ameno: 09:05h; Casamicciola 09:10h; Ischia Porto/Ponte 09:00h; Cartaromana 08:55; Maronti 08:40h

Die Insel Ischia ist vulkanischen Ursprungs. Im Laufe von tausenden von Jahren formten die Ausbrüche von etwa 40 Vulkanen das Gesicht der Insel gestaltet und prägen bis heute das Leben auf ihr. Mit dem Minibus fahren wir zu zwei besonderen Vulkane. Bei einem Spaziergang im Krater des Vulkans Rotaro stoßen wir unter anderem auf Fumarolen, also heiße aufsteigende Gase auf dem Erdinneren. Der Lavastrom des Arso aus dem Jahre 1301 wird uns bewusst, dass der letzte Vulkanausbruch noch gar nicht so lange her ist. Wo es Vulkane gibt, gibt es auch häufig Thermalwasser, also ganz besondere Wasserquellen, die heiß und heilend und mit vielen Mineralien versehen aus der Erde emporsteigen. Die Insel Ischia ist gesegnet mit vielen verschiedenen Thermalquellen, verteilt über die ganze Insel, und alle sind unterschiedlich in ihrer Zusammensetzung.

INSIDER-TIPP: In der unmittelbaren Umgebung der Fumarolen am Rotaro wächst eine ganz besondere Pflanze: Cyperus polystachus, eine subtropische Zyperngrasart, die nirgendwo sonst in Europa vorkommt. Die heißen Gasaustritte am Rotaro haben den Boden jedoch aufgewärmt, so dass ein Mikroklima entstanden ist, das selbst diese seltene Pflanze auf Ischia gedeihen lässt.

GEOLOGEN-TIPP: Machen Sie ein Foto von dem versteinerten Lavasee im Vulkan Rotaro und vergleichen Sie diesen anschließend mit den Lavasteinen des Vulkans Arso. Sehen Sie einen Unterschied? Genau! Die Lavasteine des Arso haben schroffe, und scharfe Kanten. Im Arso schauen Sie nämlich auf die oberste Kruste des Lavastroms. Diese erinnert ein wenig an die Zacken eines Kamms, daher auch der Name „Lavakamm“.

Unser Ausflug beginnt im Norden der Insel Ischia am Hafen von Casamicciola. Der Blick auf das Bergmassiv des Epomeos präsentiert uns seine vielen Erdspalten, entlang derer Thermalwasser aufsteigen kann. Außerdem sehen wir den Rotaro, den besterhaltenden Vulkan der Insel. Unsere Fahrt führt über einen ständig sprudelnden Thermalwasserbach zum „Piazza Bagni“ mit seinen vielen Thermalbadeanstalten, die direkt über die Thermalwasserquellen gebaut wurden. Eine dieser Quellen schauen wir uns genauer an und verraten Ihnen, welche unterschiedlichen Anwendungsmöglichkeiten der heilenden Thermalwässer es gibt. Anschließend fahren wir weiter zum Vulkan Rotaro. Bei einem kurzen Spaziergang in seinem bewaldeten Krater entdecken wir heiße aufsteigende Gase, einen erstarrten Lavasee, Klangsteine und andere Relikte, die von der aktiven Zeit des Vulkans zeugen. Abschließend bringt uns der Bus zum jüngsten Vulkan der Insel, dem Arso. Von seinem Kraterrand mit seinen schroffen Lavasteinen haben wir einen phantastischen Blick auf das Castello Aragonese, die Phlegräischen Felder, den Vesuv und den Golf von Neapel.

Nachfolgen finden Sie einigen der Highlights, die während der Ausflug gezeigt bzw. erklärt werden:

  • ständig sprudelnden Thermalbach
  • Piazza Bagni
  • Thermalquelle
  • Badezentrum mit Badegrotten
  • Fango Herstellung
  • Themalanwendungen
  • Umrundung der Vulkan-Krater
  • Fumarolen
  • Mediterrane Macchie
  • Castello Aragonese
  • Golf von Neapel
  • Phlegräischen Felder =  Feuer-Felder
  • Lavastrom vom 1301
  • Pinien- und Steineichen-Wald
  • Panoramablicke
  • Phonolith

INSIDER TIPP: auf jeden Fall die Kamera nicht vergessen!

buchen » E-Mail senden »

Ausflugsteilnehmer

Eurogeopark. Vulkan-Minibustour